Filmwettbewerb 2019

In Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF entstehen regelmäßig tolle Kampagnenspots. Sie sensibilisieren in Kinos und sozialen Netzwerken eindrucksvoll für die Gefahren im Straßenverkehr. 2019 lautete das Thema des Filmwettbewerbs "Alleeunfälle". Jeder Dritte Verkehrstote in Brandenburg ist bei einem Baumunfall ums Leben gekommen. Alkohol, Ablenkung und Sekundenschlaf am Steuer sind immer gefährlich – doch besonders in Alleen enden Fahrfehler häufig tödlich. Deshalb: Lieber sicher. Lieber leben.

Unser toller neuer Kinospot ist wieder in Zusammenarbeit mit der Filmuniversität Babelsberg entstanden und ist dank der Unterstützung der Fundación MAPFRE ab dem 28.03. vier Wochen lang in den Brandenburger Kinos zu sehen.

Cast: Aivy Matzke, Maximilian Jaenisch, Michael Winter, Siri Wiedenbusch, Josephine Schumann, Paul A. Worms Regie: Maximilian Conway Drehbuch: Beke Rienitz, Benjamin Marienfeld Cinematography: Franz Zimmermann Production Design: Paul Schille Sound: Colin Shaw Montage: Onur Kepenek Musik: Anna Kühnlein Produktionsleitung: Niklas Burghardt Oberbeleuchter: Lauritz Neu Kostümbild: Anna Maria Dworaczyk Maskenbild: Esra Karasu DCI-Mastering: Enrico Matthias Production Supervisor: Uli Kunz Herstellungsleitung: René Beine Betreuende Professor*innen und Lehrkräfte: Benjamin Cölle, Prof. Andreas Kleiner, Prof. Jens Becker, Prof. Peter Badel, Prof. Ingo Kock, Prof. Angelica Böhm Besonderer Dank an: Arena Verlag Buchausgabe „So lebt der kleine Biber und andere Tierkinder-Abenteuer“ von Friederun Reichenstetter, illustriert von Hans-Günther Döring © 2013 Arena Verlag GmbH, Würzburg Mit freundlicher Genehmigung des Arena Verlags, www.arena-verlag.de, Gut Sarnow - Restaurant, Hotel & Reitstall in der Schorfheide, Restaurant und Pension am Weißen See Schorfheide, Gemeinde Schorfheide, bloc inc. filmservice gmbh, Folker Greisner, Benjamin Herkert, Viktoria Janssen, Nadine Schulte, Colleen Lenhard, Victor Schwarz, Marco Henn, Beke Rienitz, Matthias Krouzek, Gabriel Becker, Jan Weber, Lenius Jung, Antonia Böhm, Malte Eiben, Jan Kremzow, Dustin John, Laura Ballon, Carl Seifert, Christian Zipfel, Kerstin Beuster, Robert Schaller, Nicole Fiedler Koordination: ORCA Affairs GmbH, Berlin Eine Produktion der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Kooperation mit Fundación MAPFRE und dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg © 2019

Filmwettbewerb 2017

Wie schon zwei Jahr zuvor war auch 2017 das Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“, dem sich die beiden siegreichen Spots auf ganz unterschiedliche Art und Weise näherten: Der Spot von Jonas Ludwig Walter fängt den Moment eines tödlichen Autounfalls ein („Lieber sicher. Lieber leben.“), der Spot von Andreas Boschmann wirkt futuristisch und zeigt das Ablenkungspotenzial moderner Unterhaltungstechnik („Brandenburg 3000“).

Dank der Unterstützung unseres Sponsors, der Verti Versicherung AG konnten wir die Spots im Sommer 2017 in ausgewählten Brandenburger Kinos vor dem Hauptfilm zeigen.

Filmwettbewerb 2015

2015 lautete das Thema des Filmwettbewerbs „Ablenkung im Straßenverkehr“. Die  Spots zeigen eindrücklich, wie sich das Leben von Unfallopfern und ihren Angehörigen verändert. Der Spot von Regisseur Jonas Ludwig Walter basiert auf einem persönlichen Schicksal und arbeitet auch mit authentischem Material. Simon Ostermanns Spot zeichnet sich durch überraschende Wendungen und rhythmische Montage aus.

Hinterm Steuer

A9