Neuigkeit

Für mehr Verkehrssicherheit: Schutz(B)engel mixen Cocktails im Oberstufenzentrum Uckermark

Die Schutz(B)engel der Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung besuchten die drei Standorte des Oberstufenzentrums Uckermark. Im Rahmen der dort stattfindenden Aktionstage Verkehr „Junge Fahrer“ sensibilisierten sie die rund 1.300 Schülerinnen und Schüler für Risiken und Gefahren im Straßenverkehr. Am Dienstag, (04. Juni) kamen die Schutz(B)engel nach Prenzlau, am Mittwoch (05. Juni) nach Schwedt/Oder und zum Abschluss am Donnerstag (06. Juni) nach Templin.

Um das wichtige Thema „Verkehrssicherheit“ schmackhaft aufzubereiten, mixten die geflügelten Kampagnenbotschafterinnen und -Botschafter wieder alkoholfreie Cocktails. Im persönlichen Gespräch tauschten sie sich mit Schülerinnen und Schülern über deren Erfahrungen im Straßenverkehr aus. Mithilfe eines Rauschbrillenparcours konnten die jungen Erwachsenen zudem erfahren, wie stark bereits eine Alkoholkonzentration von 0,8 bis 1,3 Promille im Blut die visuelle Wahrnehmung und damit die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann.

Die Kampagnenbotschafterinnen und -Botschafter mit den goldenen Flügeln und blauen Caps setzen sich seit über 20 Jahren dafür ein, dass junge Erwachsene sicher und unfallfrei nach Hause kommen. Dazu touren sie regelmäßig durch Brandenburg und klären vor Ort über Risiken und Gefahren im Straßenverkehr auf, sei es auf Stadtfesten, in Schulen oder Discotheken. Die Schutz(B)engel begegnen den jungen Menschen auf Augenhöhe und grundsätzlich ohne den erhobenen Zeigefinger.

Die Kampagne bietet zudem viele Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen. Während der Veranstaltungen können sich die Besucherinnen und Besucher zusammen mit den Schutz(B)engeln fotografieren lassen und ein Statement zur Verkehrssicherheit in Brandenburg abgeben.