Neuigkeit

Verkehrssicherheit im Kino: Verkehrsministerin Schneider und die Filmuniversität präsentieren neuen Kampagnenspot

Am kommenden Montag (25.03.2019) stellt Verkehrsministerin Kathrin Schneider den neuen Kinospot zur Verkehrssicherheit vor. Die Studierenden der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF waren aufgefordert, ihre Ideen für einen Filmspot zur Verkehrssicherheit einzureichen. Ausgewählt und prämiert wurde das Team, das das Thema „Alleeunfälle“ am überzeugendsten aufbereitete. Der Filmbeitrag wird in Kürze in ausgewählten Brandenburger Kinos vor dem Hauptfilm gezeigt. Zur Auswahljury gehörten Vertreterinnen und Vertreter des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung, der Filmuniversität und der Fundación MAPFRE, die als Sponsor für die Kinoschaltung des Spots gewonnen werden konnte.

 

Termin: Montag, 25. März 2019
Zeit: 10.00 bis 11.30 Uhr
Ort: Thalia-Kino Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 50, 14482 Potsdam

 

An der Filmpräsentation nehmen außerdem Drehbuchautorin Beke Rienitz, Regisseur Maximilian Conway und Produktionsleiter Niklas Burghardt teil. Als Gäste werden die Pressesprecherin der Filmuniversität Julia Diebel sowie der Vorstandsvorsitzende der Verti Versicherung AG José Ramon Alegre als Vertreter des spanischen Sponsors Fundación MAPFRE erwartet.

Ab 26.03.2019 ist der Spot auf dem Internetauftritt der Verkehrssicherheitskampagne https://www.liebersicher.de/ und auf Facebook https://www.facebook.com/LieberSicher zu finden.

Das Brandenburger Verkehrsministerium setzt sich mit der Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ seit  20  Jahren für mehr Sicherheit auf den Straßen Brandenburgs ein. Weitere Informationen über die Kampagne gibt es auf der Website und auf Facebook.