Kampagne

Hintergrund zur Kampagne


Verkehrssicherheit geht alle etwas an! Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder anderen Fortbewegungsmitteln. Das Thema Verkehrssicherheit betrifft jeden von uns, unabhängig vom Alter.

Die Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber Leben“ klärt alle Altersgruppen über Risiken und Gefahren im Straßenverkehr auf und möchte zu rücksichtsvollem und aufmerksamem Handeln motivieren.

Mit aktuellen Informationen, Angeboten sowie Veranstaltungen rund um Verkehrssicherheit in Brandenburg.
Für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen.

Seit 1997 setzt sich die Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg für mehr Sicherheit auf Brandenburgs Straßen ein. Die Kampagne klärt über die Gefahren und Risiken im Straßenverkehr auf und sensibilisiert alle Altersgruppen für das Thema Verkehrssicherheit.

Die dazu entwickelten Maßnahmen und Aktionen wenden sich aber vor allem an die Gruppen, die im Straßenverkehr besonders gefährdet sind: Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie Senior:innen. Seitdem die Kampagne ins Leben gerufen wurde, hat sie sich stetig weiterentwickelt, etabliert und sich landesweit einen Namen gemacht. Mit über 26 Jahren ist sie außerdem die älteste Verkehrssicherheitskampagne im Bundesland.

Abgestimmt auf die unterschiedlichen Zielgruppen, stellt die Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben“ allen Altersgruppen zielgruppenspezifisches Wissen zu Unfallgefahren und deren Vermeidung in der jeweiligen Lebensphase bereit und gibt zudem hilfreiche Tipps, um Verkehrsunfälle in Brandenburg weiter zu vermindern.

Partner und Netzwerk

Für die erfolgreiche Umsetzung der Kampagne können wir auf die verlässliche Zusammenarbeit der langjährigen Partnerschaften mit Unterstützenden und Sponsorinnen und Sponsoren setzen. Gemeinsam präsentieren wir uns an Aktionstagen mit unseren Sponsorinnen sowie Sponsoren und bieten den Brandenburgerinnen und Brandenburgern ein vielfältiges Programm. Auch bei der Planung und Verwirklichung weiterer Projekte stehen Partnerinnen und Partner aus dem ganzen Land an unserer Seite.

ADAC Berlin-Brandenburg e.V.

Der ADAC Berlin-Brandenburg e.V. ist ein Regionalclub des ADAC e.V., dem größten Verein Deutschlands. Er ist Helfer, Sicherer und Lotse für alle Mobilitätsbedürfnisse.

Um diesem Anspruch nachzukommen, beschäftigt der ADAC Berlin-Brandenburg rund 230 Mitarbeitende, die den gut 1,3 Millionen Mitgliedern in den Themen Mobilität, Reise, Versicherungen und Mitgliedschaft zur Seite stehen – ob vor Ort, telefonisch oder im Netz. Der Club setzt sich zudem für den Straßenverkehr, die Verkehrssicherheit, den individuellen Schutz der Verkehrsteilnehmenden und die Verkehrserziehung ein.

Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg

Das Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg fördert den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren der Verkehrssicherheitsarbeit im Land Brandenburg. Dazu gehören Mitarbeitende von Bildungseinrichtungen, Initiativen, Verbänden, Vereinen, Verwaltungen und der Polizei.

Die drei Hauptaufgaben des Netzwerks sind das Entwickeln von Broschüren, Wanderausstellungen, Flyer, Audio- und Videomaterialien; das Umsetzen von Pilotprojekten und flächendeckende Aktionen für alle Altersgruppen und Verkehrsteilnehmende; sowie das Vernetzen durch Newsletter, Fachtagungen, Workshops und Runde Tische, regionale Arbeitsgruppen und Initiativen.

Unfallkasse Brandenburg

Die Unfallkasse Brandenburg ist Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für Angestellte und Arbeiter:innen im öffentlichen Dienst, Schüler an allgemeinbildenden Schulen, Kinder in Kindertagesstätten, Studenten an Hoch- und Fachhochschulen sowie weitere Personengruppen.

Die UK BB betreut mehr als 700.000 Versicherte im Land Brandenburg, davon allein über 500.000 Schüler:innen, Studierende und Kinder in Tageseinrichtungen sowie in der Tagespflege.

IKK BB

Die IKK BB ist die Innungskrankenkasse für Brandenburg und Berlin. Rund 550 Mitarbeiter:innen betreuen derzeit an insgesamt 25 Standorten rund 236.000 Versicherte und fast 41.000 Betriebe im Land Brandenburg und in der Hauptstadt Berlin.

Die IKK BB bietet alle gesetzlichen Gesundheitsleistungen und viele freiwillige Extraleistungen über den gesetzlichen Katalog hinaus.

Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung (IFK) e.V.

Das Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung (IFK) e.V. an der Universität Potsdam wurde im Oktober 1990 gegründet. Mittlerweile wurden über 250 Forschungs- und Entwicklungsprojekte in fast allen Bundesländern realisiert und auf dieser Grundlage Empfehlungen zu verkehrs-, sozial-, bildungs- und sicherheitspolitischen Fragen erstellt.

Mit der Erarbeitung vielfältiger, innovativer Informationsmaterialien sowie der Umsetzung von Pilotprojekten und Aktionen in Kooperation mit Bildungseinrichtungen, Initiativen, Verbänden, Vereinen, Verwaltungen und der Polizei soll die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmenden jeglicher Altersgruppen verbessert werden.

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist ein lebendiger Ort der freien Forschung, Lehre und Kunst. Gegründet 1954 ist sie heute die größte Filmschule Deutschlands mit internationalem Renommee. Im Juli 2014 erlangte sie als erste deutsche Filmhochschule den Universitätsstatus.

Mit ihrem einzigartigen gewerkeorientierten und interdisziplinären Ausbildungsprofil, den erfolgreichen künstlerischen Produktionen und innovativen Forschungsprojekten trägt die Filmuniversität entscheidend zur Zukunft der Bewegtbildmedien bei.

Aktuelles

Begleitetes Fahren mit 17: Was du wissen musst

Aktuelles13.05.2024

Das Begleitete Fahren macht es Fahranfänger:innen einfach, erste Erfahrungen zu sammeln, die erworbenen Fertigkeiten auszubauen und dabei sicher zu fahren.

Verkehrssicheres Fahrrad: Worauf es ankommt

Aktuelles17.04.2024

Mit schönerem Wetter sind auch mehr Fahrräder auf unseren Straßen unterwegs. Was ein verkehrssicheres Fahrrad ausmacht, erfahrt ihr hier!

Verkehrserziehung leicht gemacht: Das ZeBra auf Tour

Aktuelles19.12.2023

Das ZeBra startet in die neue Theatersaison! Bis zum Januar 2023 wird es in über 50 Auftritten an 39 Brandenburger Grundschulen spielerisch wichtige Verkehrsregeln vermitteln.