Logo von Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
Schriftzug: Die Verkehrsicherheitskampagne
Logo der Verkehrsicherheitskampagne

ZeBra und die Schutz(B)engel auf der Raststätte 2013

Auf den Raststätten erlernen die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Auf den Raststätten erlernen die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Auf den Raststätten erlernen die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Rasten statt Rasen

Bereits zum vierten Mal luden ZeBra und die Schutz(B)engel im Rahmen der Kampagne "Lieber sicher. Lieber leben." des MIL Brandenburg (Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft) in Kooperation mit der Autobahn Tank & Rast Holding GmbH vier Grundschulklassen kurz vor Beginn der Herbstferien auf verschiedene Raststätten ein, um dort anhand spannender Maßnahmen den 7-10 jährigen Kindern die Grundlagen und Gefahren des Strassenverkehrs zu vermitteln.

Gemeinsam mit den Projektpartnern des ADAC, der DEKRA und der Autobahnpolizei wurden den Kindern so wichtige Inhalte der Verkehrserziehung nähergebracht, beispielsweise wie man sich richtig und sicher an der Raststätte verhält. Außerdem durften die Kinder sich bei der Autobahnpolizei einem Alkoholtest unterziehen, um sich die Arbeit der Autobahnpolizei besser vorstellen zu können. Beim ADAC durften die Kinder einen Blick in die Einrichtung eines ADAC-Werkzeugkastens nehmen, was bei den Kindern für grosse Augen sorgte. Die DEKRA hingegen klärte die Kinder unter anderem darüber auf, wie man sich im Strassenverkehr zu verhalten hat, wenn sich ein Blaulichtfahrzeug nähert oder wodurch sich ein verkehrssicheres Fahrrad auszeichnet.

Zum Abschluss wurde das erlernte Verkehrswissen in einem Malquiz wiederholt und die Kinder erhielten als Erinnerung an einen spannenden Tag kleine Präsente sowie das ZeBra-Hörspiel.

Termine und Orte der Raststätten-Tour 2013 im Überblick:

23.09.2013                              Linumer Bruch West

24.09.2013                              Am Kahlberg West

26.09.2013                              Michendorf Nord

27.09.2013                              Michendorf Nord

 

Rückblick: ZeBra auf der Raststätte 2012

Auf den Raststätten erlernen die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Auf den Raststätten erlernen die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Auf den Raststätten erlernen die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Rasten statt Rasen

Wer in den Urlaub fährt, passiert früher oder später vermutlich auch eine der vielen Raststätten im Land. Pünktlich zum Urlaubsbeginn machte sich ZeBra im Juni daher auf die Reise zu drei verschiedenen Raststätten. Bereits zum zweiten Mal erkundete das blau-weiß gestreifte Maskottchen der Brandenburger Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben“ dabei gemeinsam mit Grundschulkindern Autobahnraststätten.

In Zusammenarbeit mit der Autobahn Tank & Rast Holding GmbH, der Autobahnpolizei, sowie ADAC und DEKRA erklärten ZeBra und die Schutz(B)engel der Kampagne den Kindern, was bei einer Urlaubsreise zu beachten ist und wie wichtig Pausen, Ernährung und Bewegung bei längeren Fahrten mit dem Auto sind.

Darüber hinaus konnten die Mädchen und Jungen hinter die Kulissen der Arbeit von Autobahnpolizei und ADAC blicken. Gemeinsam mit ZeBra und Schutz(B)engeln ging es danach zur Malstraße, um mit vielen bunten Stiften Malbücher zu verschönern.

Das ZeBra ist mittlerweile ein alter Hase und seit über zehn Jahren dabei, wenn es darum geht, Kinder zwischen drei und zwölf über Sicherheit im Straßenverkehr aufzuklären.

Rückblickend die Termine und Orte der Raststätten-Tour im Juni 2012:

TerminRaststätte
12.06.2012Michendorf Nord
14.06.2012Michendorf Nord
18.06.2012Linumer Bruch West
19.06.2012Am Kahlberg West