Logo von Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
Schriftzug: Die Verkehrsicherheitskampagne
Logo der Verkehrsicherheitskampagne

Abschluss der Jubiläumstour in Rathenow – Nominierung für internationale Auszeichnung

„Lieber sicher. Lieber leben.“ : Abschluss der Jubiläumstour in Rathenow – Nominierung für internationale Auszeichnung

Verkehrsstaatsekretärin Ines Jesse: „Ich freue mich sehr, dass unsere Verkehrssicherheitskampagne auch international Anerkennung findet. Das zeigt, dass wir richtig lagen, als wir „Lieber sicher. Lieber leben“ gestartet und die Kampagne 20 Jahre lang mit großem Engagement aller Beteiligten durchgeführt haben. Die Nominierung passt gut zum Abschluss einer gelungenen Jubiläumstour durch 20 Städte im Land. Mit unseren Botschaften für verantwortungsvolles Verhalten im Verkehr haben wir in diesem Jahr tausende Bürgerinnen und Bürger erreicht. Dieser Erfolg macht uns Mut für die kommenden Jahre, in denen wir die Kampagne fortsetzen werden.“

Anlässlich des Jubiläums hatten sich die Kampagnenbotschafterinnen und -botschafter, die Schutz(B)engel, meist zu Einkaufszentren aufgemacht und das Smoothie-Bike aufgebaut, mit dem die Besucherinnen und Besucher des Stands einen alkoholfreien Cocktail aus frischen Früchten mixen können. Die Bilanz: 40 kg Erdbeeren und 70 kg Bananen wurden zu mehr als 120 Litern Saft gemixt, die Schutz(B)engel haben bis jetzt 4000 Kilometer zurückgelegt und 19 Brandenburgerinnen oder Brandenburger haben bislang im Rahmen des Gewinnspiels mit Fragen zur Verkehrssicherheit einen Aufenthalt im Tropical Islands gewonnen.

Unterstützt wurden die Schutz(B)engel durch das ZeBra, das den Grundschulkindern im Land spielerisch die Verkehrsregeln erklärt, der Polizei Brandenburg, dem Netzwerk Verkehrssicherheit und der Verkehrswacht Brandenburg. Gezeigt wurden bei den Auftritten die zahlreichen Kinospots, die in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg und der Direktversicherung Verti entstanden sind. Im Juli dieses Jahres ist der gleichnamige Kinospot „Lieber sicher. Lieber leben“ mit dem 3. Preis des Wirtschaftsfilmpreises 2017 des Bundeswirtschaftsministeriums ausgezeichnet worden.

Rechtzeitig zum Abschluss der Jubiläumstour „20 Jahre Lieber sicher. Lieber leben.“ in Rathenow wurde in dieser Woche bekannt, dass die Verkehrssicherheitskampagne des Landes für eine internationale Auszeichnung nominiert worden ist. Die Internationale Organisation für Beratung und Kommunikation ICCO ehrt in jedem Jahr weltweit vorbildliche Kampagnen mit dem ICCO Global Award. In diesem Jahr ist „Lieber sicher. Lieber leben.“ unter den Finalisten des Wettbewerbs in der Kategorie „World’s Best PR Campaigns – Not for profit“.

Neben den Schutz(B)engeln und dem ZeBra hat die Kampagne weitere wichtige Elemente:

- Malbücher/ Hörspiel-CD/ ZeBra-Theater-CD ergänzen die Verkehrssicherheitsarbeit mit Kindern.

- Kinospots: 13 kurze Filme wurden in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg in 20 Jahren produziert. https://www.youtube.com/channel/UCjDIlV5MIzskrK-JaFRgYEg 

- Facebook-Seite: Informationen zur Kampagne und Themen der Verkehrssicherheit.

- Informationen für Senioren: Kampagnen-Broschüre „Mobil im Alter“.

Partner und Sponsoren unterstützen die Arbeit der Kampagne finanziell oder beratend. Mit dabei sind:


- Der ADAC Berlin-Brandenburg e.V. stellt das Kampagnenauto zur Verfügung. Damit fahren die Schutz(B)Engel zu ihren Einsätzen. Der Verband unterstützt auch mit Sachverstand und seiner jahrelangen Erfahrung.

Autobahn Tank & Rast GmbH unterstützt die Kampagne bei Raststätten- Aktionen in Brandenburg, um vor allem Autofahrer auf verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.

- Die DAK-Gesundheit führt Veranstaltungen zur Aufklärung über übermäßiges Trinken von Alkohol unter Jugendlichen durch.

Verti Versicherung AG sorgt dafür, dass die Kino-Spots in vielen Brandenburger Kinos und die Gewinnermotive auf vielen Bussen in Brandenburg zu sehen sind.

Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“: Mit viel Kreativität produzieren junge Studierende im Rahmen Ihrer Ausbildung Kinospots.

Netzwerk Verkehrssicherheit: Es wurde 2009 gegründet und ist angegliedert an das Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung der Universität Potsdam. Darin sind alle diejenigen vertreten, die sich im Land Brandenburg für die Verkehrssicherheit einsetzen.

- Die Verkehrswachten im Land leisten mit ihren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wertvolle Aufklärungsarbeit und führen Trainings in allen Landesteilen durch.

Kooperationen bestehen mit:

- AOK Nordost: Jedes Jahr werden Tickets für das sogenannte Fifty-Fifty-Taxi-Ticket zur Verfügung gestellt, mit dem die jungen Leute nach dem Feiern sicher zurück nach Hause kommen.

- Fahrlehrerverband: Der Onlineauftritt REGIO PROTECT bietet Filme und Informationen zu Unfallschwerpunkten im ganzen Land, für Jugendliche, Eltern und Großeltern.  

Die Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben“. hat einen Etat von 180.000 Euro jährlich.

Weitere Informationen über die Schutz(B)engel und die Kampagne gibt es auf der Website www.liebersicher.de und auf  Facebook www.facebook.com/LieberSicher

 

Hintergrundinfos aus 20 Jahren Kampagne:

- Im Rahmen von 300 Auftritten belehrte und präsentierte das ZeBra in 7 verschiedenen Theaterstücken Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-6 Regeln zur Verkehrssicherheit.

- In mehr als 250 Einsätzen tourten die Schutz(B)engel durch Diskotheken, Raststätten, Stadtfeste, Weihnachtsmärkte und Beachpartys, um junge Erwachsene für verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr zu sensibilisieren.

- Bereits 15 Mal durften Schulklassen an der Aktion „ZeBra auf der Raststätte“ teilnehmen und einen Parcours zur Verkehrssicherheit erleben.

- Auf Facebook kann „Lieber sicher. Lieber leben.“ mittlerweile etwa 1.300 Follower begeistern, beispielsweise mit der Adventskalender-Aktion.

- 13 kurze Kinospots wurden in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg in den vergangenen 20 Jahren produziert.

Termine der Jubiläumstour 2017

Termine der Jubiläumstour 2017

Freitag, 17.02.2017
Bahnhofspassage Potsdam

Samstag, 18.03.2017
Rathauspassage, Eberswalde

Samstag, 01.04.2017
Sankt Annen Galerie, Brandenburg (Havel)

Samstag, 08.04.2017
Kolosseum Spreewald, Lübbenau

Samstag, 15.04.2017
Spitzkrug Multi Center, Frankfurt (Oder)

Samstag, 29.04.2017
Reiz, Neuruppin

Samstag, 27.05.2017
Stadtfest Prenzlau

Samstag, 17.06.2017
Oder Center, Schwedt

Samstag, 01.07.2017
Blechen Carré, Cottbus

Samstag, 08.07.2017
Brandenburger Wasserfest, Fürstenberg Havel

Samstag, 12.08.2017
Schlossparknacht Oranienburg

Sonntag, 13.08.2017
Heimatfest Spremberg

Samstag, 26.08.2017
Altstadtsommer Bad Belzig

Samstag, 09.09.2017
Altstadtfest Bad Freienwalde

Samstag, 16.09.2017
Spreewaldfest Lübben

Samstag, 30.09.2017
Elstercenter, Elsterwerda

Samstag, 21.10.2017
Fürstengalerie, Fürstenwalde/Spree

Freitag, 17.11.2017
Bahnhofspassage Bernau

Samstag, 18.11.2017
Stern-Center Potsdam

Samstag, 25.11.2017
City Center, Rathenow

 

 

Gewinnspiel-Gewinner bei der Jubiläumstour 2017

Jubiläumstour-Gewinnspiele 2017

Zu jedem Jubiläumstour-Einsatz findet ein Gewinnspiel mit Fragen zu aufgewählten Themenschwerpunkten der Verkehrssicherheit statt. Hier erfahrt ihr, wer der/die glückliche Gewinner/in für die jeweiligen Einsätze sind:

Eröffnungsveranstaltung in den Bahnhofspassagen Potsdam am 17.02.:
Jutta Elena Kraft

Jubiläumstour-Stopp in der Rathauspassage Eberswalde am 18.03.:
Jacqueline Rohde

Jubiläumstour-Stopp in der Sankt-Annen-Galerie Brandenburg a. d. H. am 01.04.:
Britta Franz

Jubiläumstour-Stopp im Kolosseum Spreewald Lübbenau am 08.04.:
Nicole Heinze

Jubiläumstour-Stopp im Spitzkrug Multi Center Frankfurt (Oder) am 15.04.:
Christine Höppner

Jubiläumstour-Stopp im Einkaufscenter REIZ Neuruppin am 29.04.:
Ronald Schröter

Jubiläumstour-Stopp auf dem Stadtfest Prenzlau am 27.05.:
Ina Kühnelt

Jubiläumstour-Stopp im Oder-Center Schwedt (Oder) am 17.06.:
Karsten Mittag

Jubiläumstour-Stopp im Blechen Carré Cottbus am 01.07.:
Stefanie Bull

Jubiläumstour-Stopp auf dem Brandenburger Wasserfest am 08.07.:
Sabine Messinger

Jubiläumstour-Stopp auf der Schlossparknacht Oranienburg am 12.08.:
Manfred Hilper

Jubiläumstour-Stopp auf dem Heimatfest Spremberg am 13.08.:
Marlen Nowotnick

Jubiläumstour-Stopp auf dem Altstadtsommer Bad Belzig am 26.08.:
Monika Könitz

Jubiläumstour-Stopp auf dem Altstadtfest Bad Freienwalde am 09.09.:
Karin Nedel

Jubiläumstour-Stopp auf dem Spreewaldfest Lübben am 16.09.:
D. Schmidt

Jubiläumstour-Stopp im Elstercenter Elsterwerda am 30.09.:
Lars Herkner

Jubiläumstour-Stopp in der Fürstengalerie Fürstenwalde am 21.10.:
Stefanie Schöne

Jubiläumstour-Stopp in den Bahnhofspassagen Bernau am 17.11.:
Andreas Koch

Jubiläumstour-Stopp im Stern-Center Potsdam am 18.11.:
Jennifer Sommer

Jubiläumstour-Stopp im City Center Rathenow am 25.11.:
Horst Fürstenberg

Jubiläumstour 2017

20 Jahre "Lieber sicher. Lieber leben.": Mit dem Smoothie-Bike auf Jubiläumstour

Vor 20 Jahren wurde in Brandenburg die Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ gestartet. Anlässlich des Jubiläums werden die Schutz(B)engel neben ihren üblichen Terminen an 20 Orten im ganzen Land unterwegs sein. Hauptsächlich in Einkaufszentren werden sie das Smoothie-Bike aufbauen, mit dem die Besucherinnen und Besucher des Stands einen alkoholfreien Cocktail mixen können. Verkehrsministerin Kathrin Schneider und die Kampagnenbotschafter, die Schutz(B)engel und das ZeBra, haben am 17. Februar 2017 die Tour in Potsdam eröffnet.

„Die Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben“ ist zum festen Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit der Landesregierung geworden. Ich danke allen, die die Arbeit der Kampagne in all den Jahren unterstützt und aktiv begleitet haben. Angesichts der besorgniserregenden Unfallzahlen in den 90er Jahren war es notwendig, die Verkehrssicherheitsarbeit in allen Bereichen zu verstärken. Inzwischen kommen deutlich weniger Menschen auf unseren Straßen ums Leben oder werden verletzt. Aber es sind immer noch zu viele. Deshalb setzen wir die Kampagne auch in den kommenden Jahren fort“, sagte Ministerin Schneider. 

Mit blauen Perücken und goldenen Flügeln sind die Schutz(B)engel unermüdlich jedes Jahr für die Landesverkehrssicherheitskampagne im Einsatz, überall da wo Jugendliche sind. Ein weiteres Markenzeichen ist das ZeBra. Inzwischen kennen mehr als 35.000 Grundschülerinnen und -schüler im Land den blau-weißen Riesen. In Theaterstücken erklären das ZeBra und seine Freunde die wichtigsten Regeln im Verkehr.